Im BIERLAND SACHSEN ist die Brauwirtschaft eine stabile Größe

Hoher Exportanteil kann nochmals gesteigert werden - Freistaat kann mit mindestens 65 Millionen Euro Biersteuer rechnen

Dresden, 18. Dezember 2017

Die Bilanz des Brauwirtschaftsjahres 2016/17 (von Oktober 2016 bis September 2017) weist es eindeutig aus: Der in den letzten fünf Jahren auf ein hohes Niveau entwickelte Bierexport der sächsischen Brauereien konnte auch im abgelaufenen Brauwirtschaftsjahr nochmals gesteigert werden. Ein Plus von 7,7% gegenüber dem Vorjahr spricht für den geschmacklichen Erfolg der sächsischen Biere, besonders in immer mehr Ländern Europas und Asiens. Die hohe Qualität der hiesigen Bierspezialitäten und eine regelmäßige vertrauensvolle Kontaktpflege sind die Kriterien im Exportgeschäft. Mittlerweile wird also bereits jedes zehnte in Sachsen gebraute Bier im Ausland getrunken. 

Annähernd konstant ist auch wieder der Gesamtbierabsatz der 61 Brauereien in Sachsen. Per 31.12.2017 rechnet der Sächsische Brauerbund mit ca. 8,1 Millionen Hektolitern. Im Vergleich der Bundesländer glänzt Sachsen weiterhin deutlich als die Nummer 1 im Osten (Platz 2: Berlin/Brandenburg mit ca. 3,8 Millionen hl).

Der Präsident des Sächsischen Brauerbundes, Steffen Dittmar, ist insbesondere mit der Bierausfuhr nach Fern-Ost zufrieden: „Unsere jahrelangen Anstrengungen beginnen sich auszuzahlen. Die Sächsischen Bierspezialitäten sind im Reich der Mitte durchaus gefragt. So können wir die „Moderne Seidenstraße“ in Richtung China auch etwas zur „Straße des sächsischen Bieres“ machen. Und die Akteure kommen aus den Reihen der größeren, wie aus den kleineren Brauereien – mein Respekt vor allem dem Mittelstand unserer regionalen Brauer.“ 

Eine stetige Sicherheit für den Finanzminister Sachsens bedeutet die jährlich fällige Biersteuer in der Größenordnung von 65 Millionen Euro. Und hinsichtlich der Unterstützung bzw. der Zusammenarbeit zwischen den regionalen Brauereien und den Kommunen im BIERLAND SACHSEN steht beispielhaft in diesem Jahr der 25. Eibauer Bierzug, die Parade der schönsten Biergespanne in der Oberlausitz am letzten Juni-Wochenende.