Der historische Eibauer Bierzug startet am 24. Juni – auch Ministerpräsident Kretschmer ist wieder dabei

Sachsen ist ein Bierland. Besonders eindrücklich kann man das beim Besuch des Eibauer Bierzuges am 24. Juni in der Oberlausitz erleben. Auch Michael Kretschmer lässt sich den Eibauer Bierzug seit Jahren nicht entgehen. In diesem Jahr läuft er erstmals als Ministerpräsident in seiner Oberlausitzer Tracht zwischen den festlich geschmückten Wagen mit. 

Zum 26. Mal wird das Fest am Freitagabend durch den parallelen Anstich der Fässer von sieben Brauereien eingeleitet, die gleichzeitig ihre Hämmer schwingen und damit den Bierzug eröffnen.

Schon das ist ein einmaliges Spektakel und die Auswahl an Bierspezialitäten ist an diesem Abend und auch während des Bierzuges groß: So können beispielsweise das legendäre Porter der Bergquell Brauerei Löbau, ein elegantes Schwarzes der Eibauer Brauerei, ein frisches Radler der Feldschlösschen Brauerei, ein leckeres Freiberger Schankbier, ein köstliches Landskron Bernstein, ein feinherbes Pilsner aus der Radeberger Exportbierbrauerei, ein Kellerbier der Privatbrauerei Schwerter Meißen und die Bierspezialitäten der tschechischen Brauerei Varnsdorf probiert werden. 

Familien kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Tiere, Gespanne und Landfahrzeuge faszinieren Kinder jeder Altersklasse und auch die Bonbontüte sollte nicht vergessen werden.

Am Sonntagvormittag um 10.30 Uhr startet der Zug am Waldkretscham in Walddorf. Die Brauereien werden mit prächtig geschmückten Pferden und ihren mit Holzfässern beladenen Mehrspännern neben etwa 80 anderen originell gestalteten Wagen und traditionell gekleideten Gruppen einträchtig durch die Oberlausitz ziehen, bejubelt von tausenden von Besuchern, die sich jedes Jahr auf den Weg machen, um dem einzigartigen Zug beizuwohnen. An diesem Tag geht es darum Bier zu genießen und die Braukunst zu würdigen. Wenn am Vorabend auf der LED-Wand im Festzelt noch genügend Tore geschossen werden, wird es das perfekte Wochenende.

Erleben Sie diese besondere Stimmung bei einem frisch gezapften kühlen Bier entlang des Festumzuges!